VERSTEH´ MICH DOCH!

Vom Umgang mit kleinen und großen Gefühlen

Ich bedanke mich von Herzen bei den Familienzentren Familienzentrum OASE und der Ev.-luth. Kirchengemeinde in Bad Oldesloe, die mich eingeladen und beauftragt haben, meinen Vortrag

VERSTEH´ MICH DOCH! Vom Umgang mit kleinen und großen Gefühlen

 ONLINE zur Verfügung zu stellen!

Durch diese großzügige Beauftragung, darfst DU kostenlos dabei sein!

ALLE ELTERN WOLLEN DAS BESTE FÜR DIE ENTWICKLUNG IHRER KINDER!

Oft merkst Du als Mutter oder Vater jedoch, dass „Wollen“ allein nicht reicht – veraltete Erziehungsmodelle stehen Dir im Weg und es mangelt noch an neuen, überzeugenden Alternativen, die frische und ent – spannende Ergebnisse hervorbringen.

In meiner Praxis erlebe ich häufig Eltern, die sich angesichts der Gefühlsausdrücke (-ausbrüche) ihrer Sprösslinge hilflos fühlen.

In meinem KOSTENLOSEN ONLINE-LIVE-VORTRAG

VERSTEH´ MICH DOCH!

Vom Umgang mit kleinen und großen Gefühlen

am Dienstag, 10. November, 19:30 Uhr

im ZOOM-MUT-MACH-RAUM

(den Link zum Vortrag bekommt Du nach Anmeldung per E-Mail!)

werde ich unterschiedliche Aspekte beleuchten, um Dir zu mehr „Lesekompetenz“ der Gefühle Deines Kindes zu verhelfen:

Nach dem Hinfühlen und dem womöglichen

„AH! Jetzt ahne ich, wie du dich fühlst!“

kommt der nächste Schritt hin zu

„Was braucht es jetzt, um mit dem Gefühl einen guten Umgang zu finden?“

– einen guten und konstruktiven Umgang für Dein Kind. Und vielleicht sogar -genauso wichtig und wertvoll!- für Dich selbst!

Denn viele Eltern sind selbst nicht so aufgewachsen, dass sie einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit ihren Kinder-Gefühlen erfahren hätten…

Darin liegt die Tragik, wenn wir dann als Mutter und Vater nun plötzlich mit den kleinen und großen Gefühlen unserer Kinder konfrontiert sind: Wir können sie nicht (mehr) „lesen“, wir wollen wenig bis nichts damit zu tun haben, wir sind überfordert damit.

Weil wir sie einst selbst unterdrücken mussten, weil unsere Gefühle, oder wir mit dem ein oder anderen starken Gefühl, unerwünscht waren. Weil wir weggeschickt wurden. Weil wir hörten, dass „liebe“ Kinder erwünscht sind. Weil wir mitbekamen, dass wütende Kinder „ungehorsam“, „zickig“ und „Dicköpfe“ seien…. u.v.m.

Oder auch, weil wir als Kinder mitbekamen, wie überfordert ein Elternteil mit seinen Gefühlen war. Dass es schlimme Wutausbrüche, Depressionen o.ä. in der Familie gab, die von niemandem damals in Verantwortung genommen wurden.

Manche Menschen haben sich von ihren Gefühlen auch abgespalten, weil sie mit „Liebe“  überflutet wurden und ihre eigenen kinndlichen Grenzen nicht wahr- und ernstgenommen wurden.

Die Auswahl, weshalb wir heute mit den Gefühlen unserer Kinder noch wenig gut umgehen können, ist mannigfach…

Frustration, Resignation und Verzweiflung entsteht nicht, weil Dein Kind fühlt was es fühlt und weil es diese Gefühle zeigt, wie es sie zeigt!

Frustration, Resignation und Verzweiflung entsteht, weil DU die Gefühle und das  Verhalten Deines Kindes manchmal (noch) nicht wirklich „lesen“ oder gar verstehen kannst.

Kennst Du das?

Was kommt stattdessen? Was ist möglich? Wie kann es gelingen, dass immer häufiger immer friedvollere und gelungene Kooperationen zwischen Eltern und Kindern zustande kommen?

Wer tiefere Einsicht in die Gefühls- und Erlebniswelt von Kindern wagt, gelangt durch Erkennen und Verstehen zu tiefem Einfühlungsvermögen und damit zu neuen, ermutigenden Handlungsweisen.

Hast Du Lust, mehr über diese gewinnbringenden und, für alle Familienmitglieder, entlastenden Optionen zu erfahren?

Dann sei herzlich gerne dabei bei meinem

KOSTENLOSEN ONLINE-LIVE-VORTRAG

VERSTEH´ MICH DOCH!

Vom Umgang mit kleinen und großen Gefühlen

am Dienstag, 10. November, 19:30 Uhr

im ZOOM-MUT-MACH-RAUM

(den Link zum Vortrag bekommt Du nach Anmeldung per E-Mail!)

Ich will noch mehr wissen!

Dass Kinder und Jugendliche einen gesunden und selbstwirksamen Umgang mit den eigenen Gefühlen und denen ihrer Mitmenschen erlernen, ist in unserer Zeit voller Veränderungen und schwindender Dauerhaftigkeit wichtiger und aktueller denn je.

Auch und besonders, wenn wir an eine wirksame Suchtvorbeugung (darunter fallen nicht alleine Drogen, sondern auch Medien, käufliche Güter, Beziehungen etc.) denken:

❤ Wer gelernt hat, sich selbst zu spüren, spüren zu dürfen,

wer gelernt hat, mit Gefühlen -den eigenen und denen anderer Menschen- achtsam, wertschätzend und sinnhaft umzugehen,

wer sich selbst gut regulieren kann, weil er sich und seine Gefühle spürt und versteht, 

💎 sucht i.d.R. wenig Stimuli von außen! Sprich: Ist weniger Suchtgefährdet.

Als Mutter oder Vater spürst Du, wie groß Deine Verantwortung gerade auch dafür ist!

Damit, dass Du Dich der Gefühlswelt Deines Kindes (und Deiner eigenen) mehr zuwendest, schaffst Du wundervolle Möglichkeiten, Dein Kind auf dem Weg in ein unabhängiges Leben positiv wirksam zu unterstützen.

ICH FREUE MICH, WENN DU DABEI BIST bei meinem 

2019_Willkommen_web

Die Welt, in der Du lebst, besteht aus der Qualität Deiner Beziehungen!

KOSTENLOSEN ONLINE-LIVE-VORTRAG

VERSTEH´ MICH DOCH!

Vom Umgang mit kleinen und großen Gefühlen

am Dienstag, 10. November, 19:30 Uhr

im ZOOM-MUT-MACH-RAUM

den Link zum Vortrag bekommt Du per E-Mail!

Melde Dich hier an!

die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Mit Deiner Anmeldung zum ONLINE-LIVE-VORTRAG und der Zustimmung zur Datenschutzerklärung, meldest Du Dich automatisch für den Erhalt meines MUTLETTER an. Mit ihm erhältst Du 5-7X im Jahr ermutigende Texte, sowie alle Start-Daten zu meinen Veranstaltungen.

Selbstverständlich steht es Dir frei, Dich jederzeit und mit nur einem Klick vom Erhalt meines MUTLETTER abzumelden.